Autoren


László Földényi

geb. 1952 in Debrecen/Ungarn, ist Kunsttheoretiker, Literaturwissenschaftler und Essayist. Von 1975 bis 1987 war der studierte Hungarologe und Anglist Mitarbeiter des Instituts für Theaterwissenschaft, arbeitete als Dramaturg an verschiedenen Bühnen und übersetzte u. a. Max Frisch und Heiner Müller.Seit 1991 ist Földényi Dozent am Institut für Vergleichende Literaturwissenschaften an der Loránd-Eötvös-Universität in Budapest. Auf deutsch erschienen bei Matthes und Seitz Heinrich von Kleist. Im Netz der Wörter (1999), Mit dem Unbegreiflichen Leben. Notizen aus Berlin, DAAD (2001) und ebenfalls 2001 Das Schweißtuch der Veronika im Suhrkamp Verlag. Soeben erschien Dostojewski liest Hegel in Sibirien und bricht in Tränen aus bei Matthes & Seitz. (Foto: Leipziger Messe GmbH)

Nr. 194  Sondeheft 2008 Nr. 167