Autoren


Matthias Göritz

geboren 1969 in Hamburg, lebt als Schriftsteller in Frankfurt am Main. Längere Aufenthalte in Moskau, Paris, Chicago und New York. Er veröffentlichte u. a. den Gedichtband Loops (Literaturverlag Droschl, Graz 2001). Sein Debütroman Der kurze Traum des Jakob Voss (Berlin Verlag 2005) wurde mit dem Hamburger Literaturförderpreis und dem Mara-Cassens-Preis ausgezeichnet. 2006 legte er seinen zweiten Lyrikband Pools (Berlin Verlag) vor. Göritz ist auch als Übersetzer u. a. von John Ashbery, Rae Armantrout und Nicholson Baker hervorgetreten. Zuletzt war er Gastautor des Goethe-Instituts Warschau im  Rahmen des Projekts Promised City 2010. Im Frühjahr 2012 erschien sein neuer Gedichtband Tools im Berlin Verlag, und 2013 wurde der Roman Träumer und Sünder im C.H. Beck Verlag veröffentlicht. (Foto: Renate von Mangoldt)

Nr. 208 Nr. 204 Nr. 200 Nr. 196 Nr. 192 Nr. 188 Nr. 184 Nr. 183 Nr. 180 Nr. 176 Nr. 172 Nr. 168