Autoren


Lian Yang

wurde 1955 in Bern geboren und wuchs in Peking auf. Er arbeitete beim staatlichen Rundfunk in der chinesischen Hauptstadt. 1983 wurde er im Rahmen der Kampagne „gegen geistige Verschmutzung“ scharf kritisiert. Seit 1989 lebt er im Exil, zunächst in Neuseeland, dann in London. Stipendien führten ihn in verschiedene Länder des westlichen Auslands, unter anderem 1991 nach Berlin als Stipendiat des Berliner Künstlerprogramms.

Nr. 191 Sonderheft 2008