Autoren


Rolf Haufs

geb. 1935 in Düsseldorf, wuchs in Rheydt auf, wo er nach dem Besuch des Gymnasiums und dem Abschluss einer kaufmännischen Lehre zunächst als Exportkaufmann tätig war. Er übersiedelte 1960 nach Berlin. Dort lebte er als freier Schriftsteller, danach war er von 1972 bis zu seiner Pensionierung Redakteur für Literatur beim SFB. Im Jahr 2003 erhielt er den Peter-Huchel-Preis für den Gedichtband Ebene der Fluß (zu Klampen, Lüneburg). Rolf Haufs starb am 26. Juli 2013. Einen Nachruf von Gert Loschütz haben wir in Heft 208 gedruckt. (Foto: Renate von Mangoldt)

Nr. 192