Autoren


Hartmut Lange

geb. 1937 in Berlin, studierte an der Filmhochschule Babelsberg Dramaturgie und arbeitete zunächst als Dramaturg am Deutschen Theater in Ostberlin. 1965 ging er nach West-Berlin und war dort an diversen Theatern tätig. Für seine Dramen, Essays und Prosa wurde er vielfach mit Preisen ausgezeichnet, u. a. mit dem Gerhart-Hauptmann-Preis 1968, dem Literaturpreis der Konrad-Adenauer-Stiftung 1998 und dem Italo-Svevo-Preis 2003. Zuletzt erschien 2013 die Erzählung Das Haus in der Dorotheenstraße im Diogenes Verlag.

Nr. 208