Autoren


Tomas Venclova

geb. 1937 in Klaipeda, Litauen, studierte Philologie an der Universität Vilnius. 1977 verließ er nach mehrjährigem Publikationsverbot die UdSSR, um eine Gastdozentur an der Universität Berkeley anzutreten. In dieser Zeit wurde ihm die sowjetische Staatsbürgerschaft aberkannt. Sein Werk entstand zum größten Teil im amerikanischen Exil. Er lehrt seit 1980 an der Yale University russische und osteuropäische Literatur. Im Sommersemester 2010 hatte er die Samuel-Fischer-Gastprofessur für Literatur an der FU Berlin inne. Zuletzt von ihm erschienen sind der Gedichtband Gespräch im Winter (Suhrkamp, 2007) und der Essay Vilnius. Eine Stadt (Suhrkamp, 2006).

Nr. 206 Nr. 180 Nr. 167