Übersicht unserer Autoren


A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | XYZ
Dubravka Ugre¨ic

geb.1949, lebt in Amsterdam. Sie studierte vergleichende Literatur sowie russische Sprache und Literatur an der Universität Zagreb. Fast zwanzig Jahre lang war sie am Institut für Literaturtheorie an der Universität Zagreb tätig. Auf deutsch erschienen zuletzt von ihr Das Museum der bedingungslosen Kapitulation (1998), Lesen verboten (2002) und Das Ministerium der Schmerzen (2005).

Nr. 174


John Updike

geb. 1932 in Shillington (Pennsylvania), studierte in Harvard. Zuletzt erschien in Deutschland Sucht mein Angesicht (2005) und Wie war´s wirklich (2004). Die in Spr.i.t.Z. 175 abgedruckten Gedichte entnahmen wir dem Band Geld. Die maritimen Gedichte (marebibliothek, herausgegeben von Denis Scheck). Wir danken dem mare-Verlag für die freundliche Abdruckgenehmigung.

Nr. 175


Manon Uphoff

geb. 1962 in Utrecht, studierte Literatur. Ihr Mann stammt vom Balkan und floh 1992 aus Sarajewo. Seit ihrem ersten Besuch in Sarajewo schrieb und publizierte Manon Uphoff verschiedene Artikel über Bosnien. Ihre erste Buchveröffentlichung, die Erzählungssammlung Desire (1995) wurde für mehrere Literaturpreise vorgeschlagen und erhielt 1996 den Preis der Rabo-Bank. Schlafkind von 1997 ist Manon Uphoffs erster Roman (dt. 2000).

Nr. 174


Milo¨ Urban

geb. 1967 in Sokolov/Tschechien, studierte Anglistik und Nordistik in Prag und Oxford und arbeitet heute als Verlagslektor in Prag. Auf deutsch erschien 2001 sein Roman Die Rache der Baumeister im Rowohlt Verlag.

Nr. 167


Raphael Urweider

wurde 1974 in Bern geboren, wo er auch heute lebt. Er macht Theatermusik und tritt mit Rap- und HipHop-Projekten auf. Er erhielt verschiedenen Auszeichnungen, u.a. 1999 den Leonce-und-Lena-Preis der Stadt Darmstadt, 2001 den Förderpreis des Bremer Literaturpreises und 2002 den 3Sat Preis bei den Tagen der deutschsprachigen Literatur in Klagenfurt. Zuletzt erschienen die Gedichtbände Lichter in Menlo Park (2000) und Das Gegenteil von Fleisch (2003).

Nr. 176


Deniz Utlu

geboren 1983 in Hannover, studiert an der Freien Universität zu Berlin. Er ist Herausgeber des Kulturmagazins freitext und war Mitveranstalter der Berliner Lesereihe tausend worte tief. Seine eigenen Texte veröffentlicht er in Zeitschriften und Anthologien.

Nr. 181